Windbergfels in St. Blasien

Allgemeines: Der Windbergfels liegt direkt oberhalb von St. Blasien an einem sonnigen Südhang. Die Hauptkletterwand, ein ehemaliger Steinbruch, liegt direkt an einer geschotterten Waldstrasse, was den Zugang äußerst bequem macht. Direkt unterhalb dieser Strasse liegen weitere Felspartien, die aber gern etwas feucht und moosig sind.
Charakter: Sehr kompakter Fels. Durch die große ebene Fläche vor den Einstiegen sehr familiengeeignet.
Tourenangebot: ca. 50 Touren von 3 bis 9, Länge von 5 bis 35 m
Umlenken ist meist möglich, man kann aber auch problemlos absteigen.
Absicherung: Alle Routen sind sehr gut mit Bohrhaken abgesichert.
Kletterbeschränkungen: keine

Anreise: St. Blasien erreicht man von Freiburg in einer guten Stunde über Titisee (B31) und Schluchsee (B 500). In Häusern biegt man nach St. Blasien ab. Von Waldshut nimmt man die B500 nach Häusern. Am Kreisverkehr vor dem Ortseingang St. Blasien fährt man Richtung Todtmoos (Umgehungsstrasse) und nimmt den ersten Parkplatz auf der rechten Seite. Von hier ist der Weg zum Fels mit grossen Schildern markiert (ca. 15 min.).
Öffentliche Verkehrsmittel: Von Freiburg mit der Dreiseenbahn bis Seebrugg, von dort weiter mit
dem Bus nach St. Blasien. Von Waldshut per Bus nach St. Blasien. Von der Ortsmitte in ca. 15 min an die Felsen (ausgeschildert).