Simonswald "Kostgfäll"

Allgemeines: Die Felsen des Kostgfälls liegen in einem steilen Bachtal oberhalb von Simonswald im Wald versteckt. Sie sind südseits exponiert, aber der untere Teil kann nach Regenfällen länger naß bleiben.
Charakter: Großer und kleiner Fels bieten sehr schöne Kletterei, die unterhalb gelegene Flechtenwand wird seltener besucht.
Tourenangebot: ca. 35 Touren von 3 bis 8, Länge 10 m bis 30 m
Absicherung: Gut mit Klebehaken gesichert.
Kletterbeschränkungen: Bei Vogelbrut ist das Gebiet im Frühjahr gesperrt. Bitte auf das
entsprechende Schild am Zugangsweg achten
Magnesiaverbot mit Ausnahme von extrem schwierigen Stellen (vom
Landratsamt verordnet!)

Anreise: Bei Bleibach von der B294 (Freiburg - Elzach) Richtung Simonswald abbiegen. Im Ortskern von Simonswald (zwischen den Gasthäusern Krone-Post und Hirschen) links Richtung Haslachsimonswald abbiegen und immer geradeaus bis zum Parkplatz am Fahrverbotsschild. Zu Fuß auf dem Weg am Bach bergauf bis zu den Felsen (ca. 10 min.).
Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der Elztalbahn bis Bleibach. Von dort mit dem Bus (Richtung
Furtwangen) bis Altsimonswald. Ab hier hilft nur noch ein Fußmarsch (ca. 1 Std.).

Familientauglichkeit: Nur bedingt geeignet.